DIY – Mappe für den Organizer

Kennt ihr das? Eigentlich wollt ihr eure Einkäufe besser im Blick haben, aber die Kassenzettel fliegen überall in der Handtasche herum, oder kommen anderswo abhanden…
Genau das war die letzte Zeit immer wieder ein Problemchen von mir und deswegen habe ich mir vorgestern eine Einstecktasche/Mappe für meinen Finanzbereich im Filofax gebastelt. Nachdem mich einige gefragt haben, wie ich das gemacht habe, kommt hier wieder ein DIY für euch…

DIY-Filomappe

1. Schritt: Auswahl des richtigen Materials

Die schwerste Entscheidung, die ihr bei diesem DIY treffen müsst ist: Welches Papier nehme ich?!
Am besten eignet sich meiner Meinung nach doppelseitig bedrucktes Bastel- oder Scrapbookingpapier. Ich habe mein neues Dekopapier von Aldi verwendet, welches jedoch nur einseitig bedruckt ist. Ganz egal, es muss euch gefallen.

Material

Desweiteren benötigt ihr:

  • Cuttermesser/eine Schere
  • Kleber
  • ein Lineal
  • einen Bleistift
  • ein Blatt „ganz normales“ Papier
  • einen Locher
  • und evtl. etwas Washitape, Sticker etc. zum Verzieren.

2. Schritt: Zuschneiden

Je nachdem für welche Organizer-Größe ihr die Mappe basteln wollt, müsst ihr das Papier erstmal anpassen – das zugeschnittene Blatt muss dann doppelt so groß werden.
In meinem Fall ist der Filofax in Größe A5, also muss das Bastelpapier das Format DIN A4 besitzen.

Größe anpassen

3. Schritt: Falten, Anpassen & Lochen

Anschließend faltet ihr den Bogen einfach exakt in der Mitte und streicht die Falz schön glatt. An der nun oben liegenden Papierhälfte wird nun ein ca. 1,5cm breiter Rand abgetrennt, um das Lochen zu vereinfachen und auch einen schönen optischen Effekt zu schaffen. Das ist aber natürlich kein Muss! Schaut einfach, was euch besser gefällt. 🙂
Jetzt könnt ihr das Ganze auch schon lochen…

Rand abtrennen…

und lochen – so sieht’s dann aus…

4. Schritt: Form auswählen

Wie soll eure Tasche aussehen? Bei der Form der Öffnung könnt ihr wieder eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ich habe diesmal eine V-Form gewählt. Schneidet sie einfach so zu, wie ihr es am liebsten mögt!

5. Schritt: Platz schaffen

Um die Mappe etwas geräumiger zu gestalten, könnt ihr ein Stück Papier auf die Länge des Täschchens zuschneiden und dann wie einen Fächer falten. Je nachdem welche Breite ihr wählt, wird

die Öffnung größer oder kleiner. Ich habe übrigens bei dieser Mappe 3,5cm gewählt. Anschließend wird dieser an dem zur Lochseite gewandten Ende der Mappe aufgeklebt. Auch tragt ihr nun Kleber auf das untere und äußere Ende der Tasche auf und drückt das Papier gut an. Das sieht dann etwa so aus:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

6. Schritt: Verzieren und Befüllen

Dieser Schritt ist wohl der, der am meisten Spaß macht!
Je nach Funktion der Mappe könnt ihr sie mit schönen Sprüchen, Washitape, Stickern usw. bekleben. Eine Tasche nehme ich, wie schon geschrieben, für meine Kassenzettel-Aufbewahrung. Die zweite, die ich im Rahmen dieses Blogposts gebastelt habe, verwende ich einfach um Sticky-Notes, Project Life Karten und Ähnlichem ein sicheres Zuhause zu schenken, wenn ich sie mal mit auf Reisen nehme 🙂

Und wie ihr seht, passt ja einiges hinrein:

Beispiel 1:

DIY – Filomappe

Beispiel 2 (Instagram)

Ich bin sehr auf eure kreativen Ergebnisse gespannt und würde mich freuen, wenn ihr sie mit mir (und auch allen Anderen) unter dem Hashtag #filoblogDIY auf Instagram teilen würdet! 🙂

Alles Liebe, eure Kathi ♥

3 comments

Kommentar verfassen