Filofaxing für Anfänger – Teil 1

Hey meine Lieben!
Ihr wollt mit dem Filofaxing anfangen, wisst aber nicht so genau wie? Seid überfordert durch die Fülle an Möglichkeiten? Habt durch all die YouTube Videos einen Traumplaner im Kopf, wisst aber nicht so genau, wie ihr soweit kommt? Dann seid ihr bei diesem Post genau richtig!

Ich möchte versuchen, grundlegende Fragen zu klären und euch den Einstieg in die bunte Filofax-Welt etwas erleichtern. Ich hoffe das wird allen helfen, die entweder blutige Anfänger sind, oder auch denen, die schon einige Zeit ihren Planer haben, aber durch all den Input nicht wissen, wie sie weitermachen sollen. Ich möchte euch also etwas an die Hand nehmen, sodass ihr vielleicht ein paar Anfängerfehler vermeiden könnt, die ich damals gemacht habe.

Auf geht’s…

Macht euch klar, warum ihr einen Organizer benutzen wollt!

Möchtet ihr den Planer für die Uni oder Schule nutzen? Wollt ihr damit eure privaten Termine koordinieren? Oder habt ihr vielleicht sogar ein besonderes Hobby, dem ihr euren Filo widmen wollt? Viele verwenden ihr Handy oder den PC um die Übersicht über ihre Termine nicht zu verlieren. Warum wollt ihr einen Planer aus Papier, in den ihr mit Kulli oder einem Bleistift schreibt?
Überlegt euch diese Sachen am besten vorher, damit ihr den Organizer dann auch wirklich verwendet!

Ich finde es auf jeden Fall super, einen Planer vor mir liegen zu haben, den ich anfassen kann und in den ich alles hinein kritzeln kann, was mir über den Tag verteilt einfällt. Sei es in der Uni oder auch unterwegs. Allein die Tatsache, dass man etwas aktiv aufschreibt hilft schon, sich später besser daran zu erinnern! Es ist viel effektiver, als wenn ihr euch zum Beispiel nur eine Textnotiz auf eurem Smartphone macht. Probiert es aus! 🙂

Ein weiterer Grund, warum ich es liebe einen Organizer zu benutzen ist, weil man dadurch seine Kreativität ausleben kann. In unserer hektischen Welt kommt das einfach immer viel zu kurz! Deswegen tut es einfach gut, einen schön gestalteten, beklebten oder bemalten Filofax zu besitzen, der einen einfach jedes Mal glücklich macht, wenn man ihn aufschlägt.

Welcher Planer ist der Richtige?

Organizer gibt es in allen möglichen Formen und Farben. Jede Marke hat Vor- und Nachteile. Die erste wichtige Frage, die ihr euch aber alles Allererstes stellen solltet ist: 

Welche Größe soll ich wählen?Es kommt wieder ganz darauf an, wofür ihr den Planer nutzen wollt. Soll er immer griffbereit in eurer Tasche sein? Dann empfehle ich auf jeden Fall einen „Personal“ oder „Pocket“ Planer. Bleibt er auf eurem Schreibtisch, oder im Büro liegen und nehmt ihr ihn eigentlich nie mit? Dann wählt einen in A5, denn der nimmer schon viel Platz in der Tasche weg und ist auch vergleichsweise schwer.

Pocket Planer (ca. 15x13x4 cm) :

Ist wie gesagt prima zum Mitnehmen, handlich und leicht. Leider passt wirklich nicht viel hinein. Ich verwende meinen Kikki.K in small auch wirklich nur um on the go Termine einzutragen oder als Notizbuch. Viel Platz zum Dekorieren bietet er nicht.

Personal Planer (ca. 19x15x5 cm) :

Auch noch eine Größe, die gut in die Tasche passt, jedoch auch mehr Raum zum Verschönern bietet. Meiner Meinung nach der perfekte „Anfänger“ Organizer. Auch ich hatte als erstes einen Filofax in Personal und liebe ihn immer noch!

A5 Planer (ca. 23,5x20x5 cm):

Richtig viel Platz bietet der größte unter den handelsüblichen Ringplanern. Wie gemacht für alle, die verrückt nach viel Deko sind und für alles eine Liste brauchen. Quasi ein Allrounder! 😉 Auch die Ringe haben einen erheblich größeren Durchmesser, sodass euer Filo gut gefüttert werden kann. Also viel Platz für all eure Schätze! Jedoch muss man sagen, dass ein A5 Planer eher ungeeignet zum Mitnehmen ist (meiner Meinung nach…), da er wirklich etwas unhandlich und schwer ist. Bei mir liegt er eigentlich immer auf dem Schreibtisch und ist der Ort, in dem ich meine kreative Ader vollkommen ausleben kann!

links: FIlofax The Original A5 rechts: Kikki.k Large (emtspricht A5)

Die nächste Frage ist, welche Marke die Richtige für euch ist. Da gibt es sooo eine große Auswahl!! Es kommt natürlich sehr darauf an, welches Budget euch zu Verfügung steht, denn auch da gibt es immense Unterschiede! Die bekanntesten Marken sind:

Schaut euch am besten alle mal an, sei es auf YouTube oder Instagram. Leider sind einige davon in Deutschland nicht im Laden zu erhalten und müssen bestellt werden. Ich benutze, wie ihr wahrscheinlich wisst, Organizer von Kikki.K und Filofax und bin mit beiden Marken gleichermaßen zufrieden.

Als Anfänger würde ich euch empfehlen, gerade wenn ihr euch auch über die richtige Größe noch nicht im Klaren seid, als erstes einen günstigen Organizer zu zulegen. Zum Beispiel in der Galeria Kaufhof gibt es immer wieder stark reduzierte Ringbuchplaner, oder auch bei Discountern wie Aldi oder Lidl kann man sogar manchmal welche für unter 10€ finden! Passt euch dann die Größe und verwendet ihr den Planer oft, könnt ihr darüber nachdenken euch einen höher-preisigen zu bestellen. Wäre sonst wirklich schade um das Geld…

Womit fülle ich meinen Planer?

Kauft ihr euch einen neuen, ungebrauchten Organizer, erübrigt sich diese Frage oft schon. Die meisten kommen nämlich zumindest mit Monats- und Wochenübersichten, Notizblättern und Platz für Adressen. Das solltet ihr also im Vornherein schon beachten, wenn ihr euch für ein Modell entscheidet. Manche Planer kommen aber auch leer, sodass ihr sie selbst mit Leben füllen müsst. Das A und O bei „richtigen“ Filofaxern ist ohnehin, seinen Liebling so gut es geht zu personalisieren. Das bedeutet, man überlegt sich genau, welche Einlagen oder „Inserts“ man wirklich braucht, wie diese aussehen sollen, welche Marke man wählt und und und…
Ich persönlich benutze eigentlich nur in meinem kleinen Kikki.k die original Einlagen, in den anderen Planern habe ich mir welche nachgekauft, oder selbst erstellt. Die wichtigsten Inserts sind ohne Frage die Kalendereinlagen. Hier müsst ihr euch wieder überlegen, was ihr möchtet: Jahres-, Monats-, Wochenübersichten, oder sogar einen Tag auf einer Seite? Ich empfehle euch hierfür auch mal bei Facebook in die Filofaxing Gruppen (zum Beispiel die „erste Filofax-Gruppe Deutschlands“ oder „Filomaniac“) zu schauen. Hier findet man immer wieder selbst erstellte Inserts von Mitgliedern, die diese kostenlos zum Download anbieten. Druckt euch verschiedene aus und schaut, was euch am besten gefällt und womit ihr klar kommt. Anschließend könnt ihr euch immer noch welche beispielsweise bei DaWanda bestellen.

Dazu habe ich auch einen besondere Shop-Empfehlung für euch: Kreativzwerg-Shop

Hier findet ihr Einlagen für alle gängigen Planergrößen. Von Kalenderinserts in allen möglichen Ausführungen bis hin zu einer Vielzahl an Listen findet ihr alles, was das Herz eines Filofaxers begehrt. Die Sachen kommen alle zugeschnitten, gelocht und in einer super guten Qualität! Das Papier ist sehr stabil (120 gr Spezialpapier), fühlt sich angenehm an und es drücken so gut wie keine Stifte oder Stempel durch. Ich verwende in meinem Uni-Filofax zum Beispiel die Wochen- und Monatsübersichten von Kreativzwerg, bin wirklich sehr zufrieden und werde mir auch für das nächste Jahr wieder Inserts dort bestellen! 🙂

Woche auf einer Seite + viel Platz für Deko in Größe Personal

so können die Seiten dekoriert aussehen…

Seit nicht allzu langer Zeit gibt es bei Kreativzwerg auch selbst erstellte Journal Cards zum Aufhübschen und Verzieren eures Organizers!

Die Besitzerin des Kreativzwerg-Shops, Julia, hat netterweise einen Rabattcode für euch erstellt, mit dem ihr eure ersten Einlagen, oder auch Journal Cards, günstiger bei ihr erwerben könnt. Vielen Dank nochmal dafür!!!

Was ihr außer Kalendereinlagen noch in euren Planer packen wollt, richtet sich ganz nach eurem Geschmack! Ich habe zum Beispiel noch eine Kategorie für Haushaltsplanung, wo zum Beispiel mein Putzplan zu finden ist, oder eine für Finanzen, wo ich jeden Monat meine Ausgaben/Einnahmen notiere um einen Überblick zu behalten.

Diese Ausgabenliste habe ich selbst erstellt und steht euch auf dem Blog auch kostenlos zum Download zu Verfügung!

Diese Kategorien werden alle durch sogenannte „Divider“ abgetrennt. Das sind quasi Zwischenseiten aus einem stabileren Material. Diese sind entweder bei eurem Ringbuchplaner dabei, können bestellt, oder auch selbst gemacht werden. Wie ich meine ganz einfach selbst erstelle, seht ihr HIER.

Ich hoffe, ich konnte euch die Grundlagen des Filofaxings etwas näher bringen. Wenn euch dieses Thema interessiert und ihr mehr erfahren möchtet, schaut unbedingt morgen Abend nochmal für den Teil 2 hier vorbei. Dort wird es darum gehen, wie ihr eurem Filofax/Kikki.K etc. eine Seele gebt und womit ihr ihn dekorieren könnt.
Seid gespannt! Es wird auch wieder einen Rabattcode für einen anderen meiner Lieblings-Shops geben! 😉

Bis dann, habt einen schönen Abend!
Eure Kathi ♥

PS: Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir bitte! 🙂

6 comments

  1. Man dy says:

    Ich habe und liebe den The Happy Planer von Meandmybigideas. Lange Zeit hatte ich auch überlegt mir einen Filofax zu holen. Den Kalender von Kate Spade finde ich ja auch super schön. Dann habe ich von dem Erin Condren Planner gehört, der mir aber teuer ist / war. Allerdings ist er perfekt von der Größe zum Dekorieren. Der Happy Planner ist wie eine günstigere (für mich auch schönere) Alternative zum Erin Condren. Jetzt bin ich unendlich glücklich mit meiner großen Liebe und könnte täglich eine neue Woche dekorieren.
    Liebste Grüße, Mandy

    • Kathrin says:

      Hey Mandy!
      Schön, dass du den passenden Planer für dich gefunden hast!
      Ich denke, dass es für jeden den Richtigen gibt, man muss es einfach ausprobieren! Viel Spaß beim Dekorieren 🙂
      LG Kathi

  2. Anja says:

    Ich hab sofort eine Frage =) und zwar habe ich wie du es auch beschrieben hast erst einmal meinen alten günstigen Organizer rausgesucht und sofort angefangen ihn zu gestalten…ich finde nur die Ringe sehr klein und überlege deshalb mir ein höher preisigen zu zulegen…meine Frage sind die Ringe da größer? Gibt es bei Filofax bei den verschiedenen Modellen Unterschiede?
    Liebe grüße

    • Kathrin says:

      Hallo liebe Anja!
      Ich plane einen dritten Teil meiner „Filofaxing für Anfänger“-Reihe, in dem ich Fragen von euch beantworten werde. Deine Fragen nehme ich gerne auf! 🙂
      Morgen Abend bekommst du Antworten!
      Bis dahin,
      alles Liebe, Kathi

Kommentar verfassen