Filofaxing für Anfänger – Teil 3

Willkommen zum dritten Teil und schön, dass ihr wieder da seid!

Die letzten Tage habe ich euch dazu aufgerufen, mir alle möglichen Fragen zum Thema Filofaxing zu schicken.
Es kam einiges zusammen, sodass wir am besten gleich loslegen:

„Gibt es bei den verschiedenen Organizern Unterschiede bei der Ringgröße?“
Der Ringdurchmesser unterscheidet sich tatsächlich. Man kann eigentlich pauschal sagen, je größer der Planer ist, desto höher der Durchmesser der Ringe. So passt in einen A5 Planer viel mehr Papier, als in einen der Größe Personal. Aber auch bei den verschiedenen Marken gibt es Unterschiede! Bei meinem Kikki.K Planer in A5 umfasst die Ringmechanik beispielsweise ca. 30mm, beim A5 Filofax „the Original“ nur 25mm.
Wenn ihr den Organizer im Internet kauft, steht der Durchmesser aber meistens dabei, wie bei z.B. Filofax:

Dort habt ihr die Wahl, ob ihr viel oder eher wenig Platz für euren Inhalt braucht. Möchtet ihr einen Planer zum „Filofaxing“, also zum Basteln und Dekorieren, würde ich auf alle Fälle eine große Ringmechanik empfehlen. 😉

„Welchen Locher benutzt du?“
Ich loche meine Planerseiten momentan mit einem Einloch-Locher. Das nimmt, gerade wenn man mehrere Seiten zu lochen hat, relativ viel Zeit in Anspruch, ist aber dennoch praktisch. Manchmal überklebt man ja nur ein Loch beim Dekorieren – zum Beispiel mit Washitape. Das kann man dann ganz einfach nachstanzen.

Mein Begleiter ist zur Zeit also dieser hier:

Ich habe ihn bei Amazon gefunden und bin ganz zufrieden damit. Nicht so teuer und er tut, was er soll!

Eleganter könnt ihr aber eure Blätter mit einem 6-Fach-Locher stanzen. Auch so einen besitze ich:

Ich habe ihn von meinem Vater „geerbt“. Deswegen ist er schon etwas in die Jahre gekommen und funktioniert nur dann, wenn er will 😉
Praktisch an diesen Lochern ist, dass man die Größe verstellen kann. Besitzt man also beispielsweise einen Planer in A5 und einen in Personal, kann man den gleichen Locher für beide verwenden!

„Wo bewahrst du deine ganzen Washi Tapes auf?“
Da gibt es vielerlei Möglichkeiten! Meine Tapes liegen in meinem Raskog Servierwagen von IKEA und sind somit immer griffbereit. Jedoch ist es manchmal etwas lästig, wenn man ein bestimmtes Band sucht und dann erstmal „wühlen“ muss! Übersichtlich ist diese Methode also nicht 😉

Eine gute Möglichkeit, um die Übersicht zu behalten und eine Ordnung in das Washi-Meer zu bringen sind die Gewürzhalter von IKEA (ja, schon wieder…). Die passen gut in die Schublade und die Tapes sind wie dafür gemacht! Wer kein Geld dafür ausgeben mag, kann sich ganz einfach selbst einen „Gewürzeinsatz“ aus leeren Zewa Rollen basteln!

Natürlich eignen sich für die Aufbewahrung auch Schuhkartons oder Ähnliches. Testet einfach mal aus, was für euch am besten funktioniert! Ich habe übrigens schon vieles ausprobiert, bin aber noch nicht hundert prozentig zufrieden…

„Du benutzt mehrere Planer simultan… wie machst du das, ohne durcheinander zu kommen?“
Ich verwende drei Organizer gleichzeitig.
Mein kleinster, der Kikki.K in lilac (Größe „small“) ist eigentlich immer in meiner Handtasche. Dort stehen wichtige Adressen und all meine Termine drin. Das bedeutet, wenn ich irgendwo mal einen Termin vereinbare, oder sich etwas ändert, hole ich den Kleinen heraus und schreibe alles auf.

Diese Daten übertrage ich dann in meinen „Hauptplaner“, den Kikki.K in A5.
In ihm steht ALLES! Meine Listen, Ideen, Motivationen, Finanzen,… alles hat hier einen Platz. Er bleibt auch eigentlich immer zu Hause liegen, weil mir die Infos einfach zu kostbar sind.

Mein Filofax Domino in Personal ist mein Uni-Planer. Was dort so drin steht, könnt ihr HIER nachlesen. Er ist immer in den Vorlesungen, Praktika usw. dabei und hilft mir, einen Überblick über meinen Lern- und Stundenplan zu behalten.
In den Kalender dieses Organizers kommen nur Termine, die für mein Studium relevant sind – also wann Klausuren geschrieben werden, wichtige Abgaben sind, oder auch (ganz wichtig! 😉 ) wann die Semesterferien beginnen.

„Welche Tabs hast du in deinem Hauptplaner?“
Mein Kikki.K besitzt sieben Divider, also sieben verschiedene Kategorien. Das ändert sich aber von Zeit zu Zeit…
Momentan habe ich:

1. Jahres-, Monatsübersicht und Geburtstagskalender

2. Wochenübersicht (1 Woche auf zwei Seiten)

3. Motivation

4. Gesundheit und Fitness

5. Haushalt und Finanzen

6. Social Media (also Blogplanung und Instagram)

7. Listen und Ideen

„Hast du Plan- und Bastelroutinen? In welcher Umgebung planst/dekorierst du am liebsten?“
Ja, das habe ich in der Tat! Im Moment, da ich keine Uni habe, kann ich eigentlich immer meinem Hobby nachgehen…
Ist das Semester aber in vollem Gange, muss ich mir die Zeit schon genau einteilen. Meistens sitze ich Sonntag abends über meinen Planern und übertrage alle Termine in die jeweiligen Kalender und gucke, was so ansteht.
Auch meine Wochendekoration mache ich dann meistens bei dieser Gelegenheit.
Zwischendurch, wenn ich zum Beispiel mittags von der Uni komme und erstmal den Kopf etwas frei bekommen möchte, verziere ich meine Schätze manchmal auch ein wenig.

Am besten kann ich beim Filofaxing entspannen, wenn ich gemütlich an meinem Schreibtisch sitze, einen Tee oder Kaffee bei mir stehen habe, ein Hörbuch höre oder einen Film laufen lasse. Da fühle ich mich echt am wohlsten 🙂

„Woher nimmst du deine Inspiration?“
Das ist sehr unterschiedlich… Oft habe ich schon eine Idee, welches Thema meine Wochendeko haben soll. Dann lege ich mir alles zurecht, was dazu passen könnte und fange einfach an zu schneiden, kleben und verzieren. Ich hoffe, dass ich euch durch meine wöchentlichen Dekos auch ein wenig inspirieren kann!

Viele tolle Bilder von Planer-Dekorationen findet ihr auf jeden Fall bei Instagram!
Da gibt es die verschiedensten Stile, man lernt immer wieder neue Deko-Arten kennen und kann sich mit anderen Filofaxing-Verrückten vernetzen!
( –> #filofaxng #filofaxdeutschland #plannerdecoration #kikkikplannerlove)

Ich sehe mir aber auch sehr gerne Setup-Videos bei YouTube an!
Hierzu empfehle ich euch diesen Blogpost.
Es gibt aber auch unzählige englisch-sprachige YouTuber mit unfassbar tollen Ideen! Klickt euch mal durch, ihr werdet sehen, was ich meine!

Das war’s jetzt also mit meiner kleinen „Filofaxing für Anfänger“-Reihe.
Ich hoffe sehr, dass ich dem ein oder anderen etwas helfen konnte!
Wenn ihr trotzdem noch Probleme oder Fragen habt – immer her damit! 🙂

Alles Liebe,
eure Kathi♥

 

6 comments

  1. rumschweigen says:

    Danke, ich hab‘ meinen Filofax zum Geburtstag bekommen und weiß seitdem nicht so recht wo und wie ich anfangen soll. Besitze zwar genug Zeug zum Dekorieren, aber vor allem beim Locher und mit den Inserts war ich mir extrem unsicher. Du hast mir die Angst ein wenig genommen. ^^

  2. Spatzi says:

    Ich bin in der Sache auch neu und hab mir zur Probe erstmal einen filofax Clipbook gekauft. Nun überlege ich mir einen KIKKI K. planner zu kaufen, jedoch weiß ich nicht recht wie. Ich würde es im Internet bestellen, bin mir aber nicht sicher wo genau und ich möchte ungern auf eine amerikanische Seite zurückgreifen. Nun ist meine Frage: wo hast du deinen bestellt/gekauft?

    • Kathrin says:

      Hey!
      Leider muss ich dir sagen, dass man keinen original Kikki.K Planer in Deutschland kaufen kann. Ich habe meine über die Kikki.K Homepage bestellt und somit wurden sie mir aus Australien zugeschickt. Das ist aber wirklich total unkompliziert! Der einzige Laden in dem du einen Kikki.K Planer in Europa kaufen kannst, wurde erst kürzlich in London eröffnet…
      Möchtest du aber unter keinen Umständen in einem anderen Land bestellen, kann ich dir die zahlreichen Planer-Gruppen bei Facebook empfehlen, wo man mit Glück das ein oder andere Schnäppchen (Filofax, Kikki.K…) bekommen kann.
      Viel Erfolg und einen guten Rutsch! 🙂 Kathi

Kommentar verfassen